Nachruf Josef Huber

Herr Josef Huber hat über viele Jahre als Mesner mit großem persönlichen Einsatz für die Pfarrgemeinde gesorgt. Mit großem Pflichtbewusstsein und viel Liebe kümmerte er sich um die Stadtpfarrkirche und alle anderen ihm anvertrauten Kirchen und Gebäude. Unermüdlich setzte er sich für „seine“ Pfarrgemeinde ein. Sein Namenspatron Josef der Arbeiter war ihm dabei Vorbild. Die würdige Feier der Gottesdienste im Kirchenjahr war ihm ein Herzensanliegen. Durch sein Wirken, weit über das normale Maß hinaus, hat er wesentlich dazu beigetragen, dass die Liturgie in der Pfarrgemeinde würdig und mit geistlichem Gewinn gefeiert werden konnte. Sein persönliches Glaubenszeugnis, seine Menschenfreundlichkeit und seine Herzlichkeit haben das Leben der Pfarrgemeinde so sehr bereichert. Für viele Pfarrangehörige, für viele Ministranten und für viele Geistliche ist er ein echtes Vorbild und ein väterlicher Freund geworden.

Damit hat er Maßstäbe gesetzt und dauerhafte Spuren hinterlassen. Für all seine guten Dienste als „Hausvater“ in unserer Pfarrgemeinde sagen wir ihm ein ganz ehrliches und aufrichtiges Vergelt´s Gott und haben mit ihm jetzt einen väterlichen Freund auf der anderen Seite des Weges bei Gott, der weiterhin auf uns schaut.